Das vermessene Ich

Was Sie als CIO über Selbstkontrolle, Optimierungswahn und digitale Doppelgänger wissen müssen

Mittwoch, 30. September 2020, 09:00 - 10:15 Uhr

Ziel des Vortrages:

Inwieweit lässt sich unsere Realität überhaupt mit Nullen und Einsen abbilden und wie positiv ist die Vermessung unseres ganzen Lebens? Ob Sie bereits dabei sind, Ihre menschlichen Fähigkeiten aufzugeben und was Sie über Selbstkontrolle, Optimierungswahn und digitale Doppelgänger wissen müssen, zeigt Ihnen Dr. Vivien Suchert!

Inhalt & Details:

Ob Kalorien- oder Schrittzahl, Blut- oder Stimmungswerte: Neueste Gadgets wie Fitnessarmbänder und Apps messen unser tägliches Verhalten. Dieser Vermessungswahn wirft Fragen auf, die tief in die menschliche Existenz reichen. Was bedeutet es eigentlich, wenn Zahlen uns vermeintlich besser beschreiben, als wir selbst es könnten?

  • Das vermessene Ich
  • Optimierungsgegenstand
  • digitaler Fußabdruck
  • Sind wir nicht mehr als die Summe unserer Daten?
  • Big Data, Algorithmen und Co.

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Dr. Vivien Suchert

„Das vermessene Ich: Von Selbstkontrolle, Optimierungswahn und digitalen Doppelgängern.“ So lautet der Titel des zweiten Buches der jungen Autorin, Diplom-Psychologin und Fitnesstrainerin Dr. Vivien Suchert, das im Herbst 2019 erscheint. In diesem zeigt die kritische Wissenschaftlerin und technikaffine Bewegungsenthusiastin auf, was die permanente Vermessung unseres Körpers und Lebens mit uns macht – im gesellschaftlichen als auch im privaten Kontext.

Alle Details zum Speaker

3. Deutscher IT-Leiter­-Kongress

Unter dem Motto: „IT geht in Führung“

28.–30. September 2020 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden!