vortrag details

Internationale Teams virtuell und stressfrei führen

Selfcare, Resilienz und Co.

Dienstag, 29. September 2020, 14:45 - 16:00 Uhr

Ziel des Vortrages:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die zentralen psychologischen Befunde zum Thema Vielfalt am Arbeitsplatz kennen: Welche Chancen stecken in der Vielfalt im Team und warum ist der Umgang mit Menschen, die ich als „anders“ erlebe, so schwierig? Darauf aufbauend lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die auf wissenschaftlicher Evidenz basierenden Strategien zur erfolgreichen gesundheitsorientierten Führung von heterogenen virtuellen Teams.

Inhalt & Details:

Schlecht geführte Vielfalt im Team kann sogar zu psychischen Belastungen führen. Ich erläutere die wesentlichen Mechanismen und stelle das Konzept der Gesundheitsorientierten Führung vor. Die darin enthaltene Facette „Selfcare“ wirkt sich besonders im virtuellen Home-Office positiv auf die psychische Gesundheit im Team aus. Zu diesem Thema gib es ein paar konkrete Tipps für „Hacks“ für mehr Selfcare im eigenen diversen Team. • Die Psychologischen Mechanismen beim Umgang mit Menschen, die man als „anders“ wahrnimmt • Zwei-Prozess-Modelle zu den Auswirkungen von Vielfalt in Arbeitsgruppen: Die Chancen und Risiken von Vielfalt im Team • Aktuelle Befunde zu Diversität und Psychische Gesundheit • Selfcare: Resilienzfaktor für die Führung virtueller Teams • Life Hacks für mehr Selfcare im eigenen heterogenen virtuellen Team

Zurück zur Programmübersicht

Der Referent

Prof. Dr. Bertolt Meyer
Prof. Dr. Bertolt Meyer ist Inhaber der Professur für Arbeits-, Organisations,- und Wirtschaftspsychologie an der Technischen Universität Chemnitz und Mitherausgeber der Fachzeitschriften Frontiers in Psychology und Small Group Research.

Alle Details zum Speaker

3. Deutscher IT-Leiter­-Kongress

Unter dem Motto: „IT geht in Führung“

28.–30. September 2020 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden!